AGB

AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

§1 Einführung

Bei Kauf eines Produktes von LECRIO treten zwischen Ihnen, dem Kunden, und der Johann Schmidt GmbH, dem Verkäufer, nachstehend angeführte Allgemeine Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB benannt) in Kraft. Sollten Sie Fragen zu unseren AGB haben, kontaktieren Sie uns bitte vor Abschluss Ihrer Bestellung unter folgender E-Mail: Service@LECRIO.com.

LECRIO ist eine Marke der Johann Schmidt GmbH, Gewerbering 34, D-90574 Roßtal. Gegenstand der Marke LECRIO ist die Herstellung und der Handel mit Life-Style-Accessoires aller Art. Ferner stellt die Johann Schmidt GmbH Bequemschuhe her, handelt mit Schuhen diverser Marke und bietet Produkte an, die damit in Verbindung stehen oder stehen können.

Die nachstehenden AGB gelten für alle Verträge, die wir mit Ihnen übers Internet oder im Direktverkauf- und versand abschließen. Diese gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Die Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch.

Mit der Erteilung des Auftrages erklären Sie, dass Ihnen die AGB bekannt sind und dass Sie mit diesen einverstanden ist. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, auch wenn wir diesen Geschäftsbedingungen nicht widersprechen.

Käufer oder Kunden im Sinne dieser AGB sind entweder Verbraucher, d.h. eine natürliche Person, bei dem der Zweck der Bestellung nicht einer gewerblichen, selbstständigen oder freiberuflichen Tätigkeit zugeordnet werden kann oder Unternehmer, der eine natürliche Person, juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft sein kann, die zu gewerblichen, selbstständigen oder freiberuflichen Zwecken bestellt. Kunden im Sinne dieser AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

AGB des Kunden finden hier keine Anwendung. Abweichende Vereinbarungen zu den vorliegenden Liefer- und Zahlungsbedingungen gelten ausschließlich dann, wenn sie von uns als Zusatz zu diesen AGB schriftlich bestätigt wurden. Dies gilt auch dann, wenn wir in Kenntnis etwaiger abweichender Bedingungen des Kunden die Lieferung vorbehaltlos ausführen.

Als Werktage gelten alle Wochentage mit Ausnahme von Samstag, Sonntag und allgemeinen gesetzlichen Feiertagen.

 

§ 2 Vertragsschluss

Sämtliche Werbeangebote sind mangels anderer Vereinbarung oder Verlautbarung freibleibend.

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar.

Durch Anklicken des Buttons „Bestellung abschicken“ geben Sie ein verbindliches Kaufangebot der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung folgt nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar.

Für Einkäufe im Online-Shop von LECRIO.com gilt zusätzlich: Die Auslieferung der bestellten Ware erfolgt erst nach Gutschrift der vollständigen Summe auf unserem Konto. Die von Ihnen bestellte Ware bleibt bis zum Eingang Ihrer Zahlung, maximal jedoch 14 Tage, für Sie reserviert. Die Bestellung ist dann für Sie und für uns ohne weitere Folgen erledigt.

 

§3 Kundenkonto

Der Kunde ist bei der erforderliche Eingabe seiner persönlichen Daten zur Registrierung für die wahrheitsgemäßen und vollständigen Angaben verantwortlich. Er ist verpflichtet, die persönlichen Zugangsdaten vertraulich zu behandeln und keinem unbefugten Dritten zugänglich zu machen. Die Bestätigung der Anmeldung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung.

Der Kunde hat sich jeder Störung der Webseiten oder weitergehenden Nutzung der zugänglichen Daten außerhalb der jeweils plattformintern vorgesehen Nutzung zu enthalten. Manipulationen mit dem Ziel der Erlangung von unberechtigten Zahlungen oder sonstigen Vorteilen zum Nachteil von uns können, neben rechtlichen Konsequenzen, insbesondere auch zum Verlust des Zugangs führen.

Jeder Kunde ist berechtigt, lediglich ein Kunden-Konto gleichzeitig zu unterhalten. Wir behalten uns vor, Mehrfachanmeldungen zu löschen und Mitglieder, die gegen die Bestimmungen von den genannten Bestimmungen von §3 verstoßen, zu verwarnen oder zu kündigen bzw. Inhalte zu löschen oder zu verändern (Virtuelles Hausrecht).

Wir sind nicht verpflichtet, die Registrierung oder die Bestellung eines registrierten Kunden anzunehmen. Sämtliche Guthaben auf Kundenkonten, werden weder in Bar ausgelöst und sind auch nicht an Dritte übertragbar.

 

 

§4 Preise, Versandkosten, Versandart

Unsere Preise sind Endpreise in Euro und enthalten die in Deutschland derzeit gültige gesetzliche Mehrwertsteuer. Der Versand erfolgt auf Kosten des Kunden. Die Kosten beinhalten eine Pauschale für Verpackung und Porto.

Für Lieferungen unter 100.00 Euro innerhalb des deutschen Festlands berechnen wir 3,90 Euro.

Für Lieferungen ab 100.00 Euro innerhalb des deutschen Festlands berechnen wir 5,90 Euro.

Für Sendungen nach Belgien, Dänemark, Finnland, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Spanien, Schweden (Norwegen, Deutsche Inseln) berechnen wir pauschal 13,90 Euro Versandkosten.

Für Sendungen nach Irland, Griechenland, Slowakei, Tschechien, Ungarn und alle anderen Länder, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung und erfragen die tagesaktuellen Versandkosten.

Für Sendungen nach Irland berechnen wir pauschal 15,90 Euro Versandkosten.

Für Sendungen nach Griechenland, Slowakei, Tschechien und Ungarn berechnen wir pauschal 16,90 Euro Versandkosten.

Für Sendungen in alle anderen Länder setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung und erfragen die tagesaktuellen Versandkosten.

Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren an. Weitere Informationen zu Zöllen finden Sie beispielsweise unter http://ec.europa.eu/taxation_customs/cu stoms/customs_duties/tariff_aspects/cu stoms_tariff/index_de.htm und zur Einfuhrumsatzsteuer unter http://auskunft.eztonline.de/ezto/Welcome.do sowie speziell für die Schweiz unter http://xtares.admin.ch/tares/login/loginFormFiller.do

Wir sind in zumutbarem Umfang zu Teillieferungen berechtigt.

Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, bestimmen wir die angemessene Versandart und das Transportunternehmen nach unserem billigen Ermessen.

Eine im Webshop genannte Versanddauer ist unverbindlich, da wir nur die rechtzeitige ordnungsgemäße Ablieferung der Ware an das Transportunternehmen schulden und für vom Transportunternehmen verursachte Verzögerungen nicht verantwortlich sind.

 

§5 Zahlung

Die Zahlung erfolgt grundsätzlich nach Wahl des Kunden durch Vorkasse, Sofortüberweisung oder per Nachnahme. Wir behalten uns jedoch vor, die Lieferung nur gegen Nachnahme durchzuführen. Für den Fall einer Nachnahmesendung fallen zusätzlich Gebühren der Postzustellung an. Diese sind vom Kunden zu zahlen und werden dem Kaufpreis hinzugerechnet.

Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur mit von uns unbestrittenen oder rechtskräftig gegen uns festgestellten Forderungen zu. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

Wir behalten uns bei jeder Bestellung vor, bestimmt Zahlarten nicht anzubieten und auf andere Zahlarten zu verweisen. Sie sind damit einverstanden, dass sie Rechnungen und Gutschriften ausschließlich in elektronischer Form erhalten.

 

§6 Lieferung und Retoure

Ein Beschaffungsrisiko wird von uns nicht übernommen, auch nicht bei einem Kaufvertrag über eine Gattungsware. Wir sind nur zur Lieferung aus unserem Warenvorrat und der von uns bei unseren Lieferanten bestellten Warenlieferung verpflichtet. Die Verpflichtung unsererseits zur Lieferung entfällt, wenn wir trotz ordnungsgemäßen, kongruenten Deckungsgeschäft selbst nicht richtig und rechtzeitig beliefert werden und die fehlende Verfügbarkeit nicht zu vertreten haben, den Kunden hierüber unverzüglich informiert haben und nicht ein Beschaffungsrisiko übernommen haben. Bei Nichtverfügbarkeit der Ware werden wir eine eventuelle Vorauszahlung unverzüglich erstatten.

Die Lieferzeit verlängert sich angemessen bei beeinträchtigenden Umständen durch höhere Gewalt. Der höheren Gewalt stehen gleich: Streik, Aussperrung, behördliche Eingriffe, Energie- und Rohstoffknappheit, unverschuldete Transportengpässe, unverschuldete Betriebsbehinderungen zum Beispiel durch Feuer, Wasser und Maschinenschäden und alle sonstigen Behinderungen, die bei objektiver Betrachtungsweise nicht von uns schuldhaft herbeigeführt worden sind. Beginn und Ende derartiger Hindernisse werden wir dem Käufer unverzüglich mitteilen. Besteht das Leistungshindernis in den vorgenannten Fällen länger als sechs Wochen, so ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadensersatz bestehen in diesem Fall nicht.

Sollte ein bestellter Artikel nicht lieferbar sein, weil wir von unserem Lieferanten ohne unser Verschulden nicht beliefert werden, sind wir zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. In diesem Fall werden wir den Kunden unverzüglich darüber informieren, dass die bestellte Ware nicht verfügbar ist und etwaige schon erbrachte Zahlungen unverzüglich erstatten.

Bei Verbrauchern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware beim Versendungskauf mit der Übergabe der Ware an den Verbraucher oder einen von ihm bestimmten Empfänger oder der Kunde in Annahmeverzug gerät, über. Dies gilt unabhängig davon, ob der Versand versichert erfolgt oder nicht. Ansonsten geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Käufer über. In allen anderen Fällen geht die Gefahr mit der Auslieferung der Ware an das Transportunternehmen auf den Kunden über

Der Kunde hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,-- nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertragliche vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. Die Rückzahlung erfolgt, sofern Sie uns keine andere Kontoverbindung mitteilen, stets auf das von Ihnen zur Zahlung verwendete Konto.

Für die kostenfreie Rücksendung erhält der Käufer von uns einen Retourschein oder einen Link , wenn er uns über retoure@Lecrio.com benachrichtigt, dass er die Ware zurücksenden will. Sollte es Probleme beim Ausdruck geben, bitten wir um eine Nachricht per Mail. Natürlich können Sie die Produkte auch direkt auf eigene Kosten an uns zurücksenden ohne den Retourschein zu benutzen. Die Verwendung des Retourscheins ist keine Voraussetzung für die Kostentragung der Rücksendung durch LECRIO. Abwicklung der Rücksendung:

1. Anforderung Retourschein über service@lecrio.com

2. Ausdruck des Retourscheins

3. Anbringen des Retourscheins auf dem verschlossenen Rücksendepaket

4. Rücksendung des Paketes über DHL ….

Für unfrei an uns zurückgesandte Sendungen übernehmen wir keine Haftung und nicht die Kosten. Wir sind berechtigt die Annahme zu verweigern.

 

§ 7 Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform

( z. B. Brief, Fax, E-Mail ) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger ( bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung ) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Johann Schmidt GmbH, LECRIO – D. Schmidt, Gewerbering 34, D-90574 Roßtal oder per E-Mail service@lecrio.com

Das Widerrufsrecht besteht, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Ende der Widerrufbelehrung

 

§8 Reklamation & Beschwerden

Die Kundenzufriedenheit ist uns äußerst wichtig, deshalb können Sie sich im Falle einer Beschwerde oder Reklamation per Mail an service@lecrio.com oder postalisch an unsere Adresse: Johann Schmidt GmbH, LECRIO – D. Frombach, Gewerbering 34, D-90574 Roßtal wenden.

Wenn Sie uns Ihre Kundennummer und den Bestellvorgang/die Rechnung oder eine Kopie davon mit angeben oder einreichen, bedeutet dies eine große Arbeitserleichterung für uns und beschleunigt die Bearbeitung. Wir werden uns stets bemühen, Ihre Anliegen zügig zu prüfen und zu bearbeiten. Sie helfen uns ferner, wenn Sie uns möglichst genau das Problem schildern. Ist eine Einschaltung eines Zulieferers nötig, bitten wir um Geduld, damit eine befriedigende Lösung herbeigeführt werden kann.

Da nicht alle Mängel im eigenen Haus entstehen, sondern auch auf Zuliefererseite beruhen können, kann es unter Umständen einige Zeit dauern, bis eine Klärung herbei geführt werden kann. Sie werden von uns über etwaige Wartezeiten informiert. Sollte innerhalb von einer Woche keine Reaktion von uns erfolgt sein, bitten wir Sie um eine erneute Meldung an uns. In seltenen Fällen können E-Mails in Spamfiltern bei uns oder bei Ihnen hängengeblieben sein oder eine Nachricht auf sonstigem Weg hat Sie nicht erreicht oder ist versehentlich unterblieben.

Leder ist ein Naturprodukt. Deshalb liegt es in der Natur der Sache, dass sich die Farbe, die Qualität und/oder die Griffigkeit des Leders durch die individuelle Gerbung von Lederhaut zu Lederhaut verändert oder verändern kann. Wir weisen darauf hin, dass die Warenbestellung über den Konfigurator nicht immer genau dieselben z.B. Farben/Farbtöne haben kann, wie das an den Kunden ausgelieferte Produkt. Kleine farbliche Unterschiede können somit auftreten. Wir unternehmen alles in unser Macht stehende, um in solchen Fällen Abweichungen zu vermeiden. Abfärbungen sind kein Reklamationsgrund, sondern deuten auf die schonende Behandlung der eingesetzten Produkte hin.

 

§9 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware unser Eigentum.

 

§10 Gutscheine

Gutscheine sind bis zum angegebenen Zeitraum gültig und nur einmal im Rahmen eines Bestellvorgangs einlösbar.

Das Guthaben eines Gutscheins kann nicht auf Dritte übertragen werden.

Der Warenwert muss mindestens dem Betrag des Gutscheins entsprechen. Etwaiges Restguthaben wird nicht erstattet. Das Guthaben des Gutscheins wird weder verzinst noch in Bargeld ausgezahlt.

Mehrere Gutscheine können nicht miteinander kombiniert werden.

Reicht das Guthaben eines Gutscheins für die Bestellung nicht aus, kann die Differenz mit den angebotenen Zahlungsmöglichkeiten ausgeglichen werden.

Der Gutschein wird nicht erstattet, wenn Ware ganz oder teilweise retourniert wird, sofern der Gutschein im Rahmen einer Werbeaktion ausgegeben und dafür keine Gegenleistung erbracht wurde.

Geschenkgutscheine und Guthaben können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst und können nicht nachträglich angerechnet werden.

 

§11 Gewährleistung

Für die sogenannten Standard-Produkte von LECRIO gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

Offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler von gelieferter Ware reklamieren Sie bitte sofort, per Mail an service@lecrio.com oder postalisch (siehe §7/1). Bitte fügen Sie die Bestellunterlagen/Rechnung bei und geben Ihre Kundennummer mit an.

Wir haften nicht, wenn uns ein Mangel nicht im Falle von offensichtlichen Mängeln innerhalb von 5 Werktagen nach Lieferung oder sonst innerhalb von 5 Werktagen nach Entdeckung des Mangels angezeigt wird. Ist die gelieferte Ware mit einem Sachmangel behaftet, werden wir wahlweise eine Beseitigung des Mangels anstreben oder die Lieferung von mangelfreier Ware vornehmen. Unsere Entscheidung wird dem Kunden per Mail oder auf Wunsch auch per Fax angezeigt.

Wir haften nicht für Transportschäden. Für eine Reklamation wenden Sie sich bitte direkt an das Unternehmen, das die Lieferung vorgenommen hat.

Wir haften nicht für Fehler, welche auf die Anwendung durch den Kunden/Nutzer zustande kommen. Für eventuelle, auf leichter Fahrlässigkeit beruhende Druck- bzw. Anzeigefehler in jeglichen Werbemitteln übernehmen wir keine Haftung. In Bezug auf sonstige Schäden haften wir nicht für leichte Fahrlässigkeit. Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.

 

§12 Gerichtsstand

Das Recht der Bundesrepublik Deutschland gilt für sämtliche Rechtsgeschäfte oder andere rechtlichen Beziehungen mit uns. Das UN-Kaufrecht (CISG) sowie etwaige sonstige zwischenstaatliche Übereinkommen, auch nach ihrer Übernahme in das deutsche Recht, finden keine Anwendung. Bei Verträgen zu einem Zweck, der nicht der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Berechtigten zugerechnet werden kann (Vertrag mit Verbraucher), gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten und mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts wird als Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten über diese Geschäftsbedingungen und unter deren Geltung geschlossenen Einzelverträge, unser Geschäftssitz vereinbart. Wir sind in diesem Fall auch berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.

 

§13 Änderung der AGB

Wir sind berechtigt, diese AGB, soweit sie in das Vertragsverhältnis mit dem Kunden eingeführt sind, einseitig zu ändern, soweit dies zur Beseitigung nachträglich entstehender Äquivalenzstörungen oder zur Anpassung an veränderte gesetzliche oder technische Rahmenbedingungen notwendig ist. Über eine Anpassung werden wir den Kunden unter Mitteilung des Inhaltes der geänderten Regelungen informieren. Die Änderung wird Vertragsbestandteil, wenn der Kunde nicht binnen sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Einbeziehung in das Vertragsverhältnis uns gegenüber in Schrift- oder Textform widerspricht.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein, soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt werden. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung soll durch diejenige wirksame bzw. durchführbare Bestimmung ersetz werden, die der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung wirtschaftlich am nächsten kommt. Dies gilt auch für etwaige Vertragslücken.

 

§14 Salvatorische Klausel

Sollte eine gegenwärtige oder zukünftige Bestimmung des Vertrages aus anderen Gründen als AGB-rechtlichen Reglungen in den §§ 305-310 BGB ganz oder teilweise unwirksam/nichtig oder nicht durchführbar sein oder werden, so wird hiervon die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht berührt, soweit nicht unter Berücksichtigung der nachfolgenden Regelung die Vertragsdurchführung für eine Partei eine unzumutbare Härte darstellt. Das Gleiche gilt, wenn sich nach Abschluss des Vertrages eine ergänzungsbedürftige Lücke ergibt. Die Parteien werden die unwirksame/nichtige/undurchführbare Bestimmung oder ausfüllungsbedürftige Lücke durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die in ihrem rechtlichen und wirtschaftlichen Gehalt der unwirksamen/nichtigen/undurchführbaren Bestimmung und dem Gesamtzweck des Vertrages entspricht.

 

§15 Hinweise

Der gesamte Inhalt der Webseite, einschließlich dieser AGB, Bilder, Grafiken, Fotos, bewegten Bildern, Ton und Geräusche, Illustration, Software und Texte stellen urheberrechtlich geschütztes geistiges Eigentum unserseits oder das unser verwandter Unternehmen dar. Eine Nutzung durch Dritte, auch in Auszügen, zu privaten Zwecken oder gewerblichen Zwecken des Angebots von Waren und/oder Dienstleistungen, ist nicht gestattet. Zuwiderhandlungen werden verfolgt.

Unsere Adresse für Kontakte aller Art:
Johann Schmidt GmbH
LECRIO D. Frombach

Gewerbering 34
D-90574 Roßtal

Service@LECRIO.com

Fax: 09127-6973

USt Id-Nr. 132769340

Stand der AGB: 21.6.2013